Compare Listings

Schurwolle bezeichnet tierische Naturfasern, die insbesondere von Schafen, Ziegen und Angorakanninchen stammen. Sie ist von Natur aus weiß. Je nach dem Fell des Tieres kann diese auch bräunlich und schwarz sein. Schurwollen ist ein nachwachsender Rohstoff.

Die Faserlänge kann zwischen 4 cm (feine Wolle) und 14 cm (grobe Wolle) betragen. Wolle als Rohrstoff hat eine lange Tradition. Älteste Funde für die Nutzung von diesen Tierfasern stammen aus dem 4. Jahrtausend v. Chr.

Schurwolle wird durch das Scheren (Schur), Auskämmen oder Tupfen von Tierfell gewonnen. Die weltweit größten Produktionsländer sind Australien, China und Neuseeland. Anders als bei Fell- und Hautwolle, erhält man Schurwolle von lebenden Tieren. Tierschutzorganisationen kritisieren jedoch den Schurprozess. Nicht selten kommt es vor, dass die Tier bei der Wollgewinnung verletzt oder bei nachwachsener Produktion an Schlachthöfe verkauft werden, merken Tierschützer an.

Der Rohstoff ist bekannt für seine klimaregulierende, feuchtigkeitsregulierende und schwerflammbare Eigenschaften. Wasser wird gut gespeichert und Luft gut durchgelassen. Schurwolle wird insbesondere für Bekleidung und andere Textilien, aber auch als Dämmstoff verwendet.

 

Schurwolle als Yogamatten Material

Schurwolle-Yogamatten bestehen aus einer Oberseite aus Schurwolle und aus einer rutschfesten Unterseite. Diese Matten sind besonders weich und eignen sich sehr gut für ruhigere Yogasessions, die viel Asanas im Sitzen und Liegen beinhalten. Schurwollen-Yogamatten sind relativ teuer. Aufgrund der geringen Rutschfestigkeit, sind diese Matten nicht für schweißtreibendes Yoga geeignet. Für den Transport sind Yogamatten aus dieser Naturfaser weniger gut geeignet.

Da Schurwolle ein reines Naturprodukt ist, ist dieses vollständig biologisch abbaubar. Schurwolle isoliert Bodenkälte sehr gut und ist daher ideal für die Yogapraxis in der kalten Jahreszeit geeignet. Yogamatten aus Schurwolle sind zudem schmutz- sowie bakterienabweisend und daher leicht zu reinigen.

 

Vor- und Nachteile von Schurwolle

 

Pro:

  • keine schädlichen Substanzen
  • biologisch abbaubar
  • gute Bodenhaftung
  • isoliert Bodenkälte
  • gute Dämpfung
  • langlebig und strapazierfähig

 

Contra:

  • schwer zu transportieren
  • weniger Rutschfest
  • relativ teuer
  • nicht für schweißtreibendes Yoga geeignet

 

Schurwolle Yogamatten

Folgende Schurwolle Yogamatten sind erhältlich:

Yogistar Yogamatte Natur
Bausinger Yogamatte Hochflor
Schurwollmatte KHF Natur