Compare Listings

TPE (Thermoplastische Elastomere) sind plastisch verformbare Kunststoffe mit einer schaumartigen Beschaffeheit. Struktur- und verhaltenstechnisch ist TPE zwischen Kunstoff (Termoplaste) und Gummi (Elastomere) einzuordnen. Der Werkstoff vereint die positiven Eigenschaften von Kunststoffen und Elastomeren. Thermoplastische Elastomere werden als eigenständige Werkstoffklasse angesehen.

TPE ist frei von Latex und PVC und damit für Menschen mit Latex-Allergie sowie PVC-Kritiker interessant. Anders als normale Elastomere lassen sich thermoplastische Elastomere alleinig durch physikalischen Prozessen (weiter)verarbeiten. Eine Vulkanisation sowie die Beimischung von Weichmachern und anderen Stoffen sind nicht nötig. Die Verarbeitung erfolgt relativ zeit- und energiearm. TPE lässt sich vielfältig einfärben. Damit ergeben sich vielfältige Designmöglichkeiten. Zudem ist dieser Werkstoff, anders als andere Stoffe, vollständig recyclebar. Bis dieses Material vollständig recycelt ist können jedoch zwischen wenigen Tagen und zwei Jahrzehnte vergehen.

 

TPE als Yogamatten Material

TPE-Yogamatten bestehen hauptsächlich aus diesem vollständig biologisch abbaubaren synthetischen Schaum. Aufgrund der dichten Zellstruktur nehmen Yogamatten aus TPE kaum Feuchtigkeit auf. Daher sind diese Matten besonders gut für schweißtreibendes Yoga geeignet. Ein weiterer Vorteil liegt in dem leichten Gewicht. Das machen Yogamatten aus TPE zum idealen Reisebegleiter, egal ob zum Yogastudio um die Ecke oder auf eine mehrwöchige Reise.

TPE-Yogamatten sind für dynamische Yogastile wie Ashtanga Yoga oder Vinyasa Yoga konzipiert, sind jedoch weniger langlebig als beispielsweise PVC-Yogamatten oder Yogamatten aus Schurwolle. Für die tägliche Praxis von diesen dynamischen Yoga sind diese Yogamatten nur bedingt geeignet. Als Zweitmatten oder für ruhigere Yogastile sind sie aber ideal.

Yogamatten aus TPE können zu Beginn mehr oder weniger stark nach Gummi riechen. Dieser Geruch verfliegt in den kommenden Wochen aber. Bei bunten Yogamatten solltest du darauf achten, dass diese nicht AZO-Farbstoff enthalten.

 

Vor- und Nachteile von TPE

 

Pro:

  • enthalten keine schädlichen Substanzen
  • geeignet für Menschen mit Latexallergie
  • leicht zu reinigen
  • gute Bodenhaftung
  • rutschfest
  • relativ günstig

 

Contra:

  • leichter Gummigeruch zu Beginn
  • weniger langlebig

 

TPE Yogamatten

Eine von uns getestete TPE Yogamatte ist die Yogistar Pro.

Weiter TPE Yogamatten sind:
Yogistar Yogamatte Light